Homöopathie

similia similibus curentur (Hahnemann)

 

homöopathie

Dies von Samuel Hahnemann begründete Grundprinzip der Homöopathie besagt, dass Ähnliches durch Ähnliches geheilt werden soll. So wird also ein Mittel zur Heilung oder Linderung gewählt, das auch ähnliche Symptome bei einem gesunden Menschen oder Tier hervorrufen würde.

Homöopathische Mittel stammen aus dem Mineralreich, dem Pflanzenreich und dem Tierreich und wirken je nach Potenz eher oberflächlich, also auf den Körper (niedrige Potenzen) oder tiefergehend auf die Psyche (hohe Potenzen).

Ich arbeite in meiner Praxis sowohl mit Einzelmitteln als auch mit Komplexmitteln, die aus mehreren meist niedrig potenzierten Mitteln bestehen. Um das passende Mittel für Ihr Tier zu finden, muss der Behandlung in jedem Fall eine ausführliche Anamnese inkl. Körperlicher Untersuchung vorangehen. Bei einer homöopathischen Behandlung spielen nicht nur die akut vorliegenden Probleme/Krankheiten eine Rolle, sondern auch in der Vergangenheit liegende Vorkommnisse und Besonderheiten. Alles, was Ihnen als Patientenbesitzer an Ihrem Tier auffällt kann wichtig sein und sollte erwähnt werden, auch wenn es Ihnen noch so unwichtig erscheint. Daher ist Ihre Mithilfe hier besonders gefragt. Erzählen Sie mir gerne jedes Detail über Ihren kleinen Liebling.

Die Homöopathie kommt vor allem bei länger bestehenden chronischen Erkrankungen zum Einsatz, aber auch in akuten Fällen hat sie ihre Berechtigung.

 

Ich muss Sie darauf hinweisen, dass die Homöopathie schulmedizinisch nicht anerkannt und die Wirkungsweise nicht erwiesen ist.

© 2016 Fell im Einklang. Webdesign by Das Marek